Press Releases

Yale bietet Vision für Fuhrparkbetreiber

 verlinken   Alle Beiträge

Eine Umfrage zu Details der Fuhrparküberwachung in der Praxis hat ergeben, dass viele Betreiber, Eigentümer und Manager keine Bewertung ihres Staplerfuhrparks durchführen oder ungenaue oder unvollständige Informationen verwenden, obwohl sie die potenziellen Vorteile für ihr Unternehmen kennen.

Electric Launch

In der vom Hersteller von Flurförderzeugen Yale® Europe durchgeführten branchenweiten Umfrage haben mehr als 40 Prozent der Teilnehmer angegeben, dass sie ihren Fuhrpark überhaupt nicht überwachen, und weniger als die Hälfte der Teilnehmer (41 Prozent) überwacht, welcher Fahrer welchen Gabelstapler verwendet. Weniger als 18 Prozent überwachen den Kraftstoffverbrauch oder die Energiekosten.

Mit einer Verwaltung der Staplernutzung des gesamten Fuhrparks sind deutliche Einsparungen bei den Betriebskosten möglich und es kann ein höherer Restwert erreicht werden. Es gaben jedoch lediglich 30 Prozent der Umfrageteilnehmer an, dass sie überwachen, wie lange jeder Gabelstapler im Einsatz ist, und nur 10 Prozent nutzen ein umfassendes, digitales automatisches Fuhrparküberwachungs- oder Telemetriesystem.

Überraschend ist, dass 56 Prozent der Teilnehmer unsicher oder nicht überzeugt waren, dass die Überwachung ihrer Staplerflotte und das Erstellen von Berichten beispielsweise zu Nutzung, Produktivität, Verlauf von Ereignissen wie Schäden und Aufprall sowie Verletzungen der Regeln am Einsatzort Vorteile für ihr Geschäft bietet.

In direktem Gegensatz dazu denken beinahe 65 Prozent, dass eine effiziente Überwachung die Lebensdauer ihres Staplerfuhrparks sowie zugehöriger Ausrüstung verlängern könnte, und 54 Prozent sind der Meinung, dass eine Überwachung die Produktivität steigern könnte.

Die wichtigste Erkenntnis war die Angabe von 70 Prozent der Teilnehmer, dass mit einer effizienten Fuhrparküberwachung unter Umständen die Sicherheit verbessert werden könnte. Basierend auf Forschungsergebnissen sollte dies alleine ausreichend für die Spezifikation eines Telemetriesystems bei der Anschaffung neuer Flurförderzeuge oder der Nachrüstung vorhandener Fuhrparks sein.

Yale Brand Manager Steve Ridgway ist der Meinung, dass Betreiber von Gabelstaplerfuhrparks und Flurförderzeugen in der heutigen Zeit, in der Betriebskosten und Sicherheit immer mehr im Vordergrund stehen, die Vorteile der Fuhrparküberwachung für ihr Unternehmen unbedingt genauer betrachten sollten. Sie sollten Vorteile wie verringerte Betriebskosten und höheren Restwert sowie die Möglichkeiten zur Verbesserung der Sicherheit am Arbeitsplatz gegen die Anschaffungskosten aufwiegen, die nur zu oft den Hauptpunkt bei der Kaufentscheidung darstellen. Er gibt an: „Yale hat das Yale Vision Wireless Asset Management System entwickelt, um Leistungsdaten mit drahtloser Technologie zu protokollieren, was zur Verbesserung der optimalen Leistung eines Gabelstaplers beiträgt und gleichzeitig hilft, kostenintensive Schäden sowie Wartungskosten zu verringern.

Einer der wichtigsten Vorteile ist die effizientere Nutzung des Fuhrparks. Unternehmen, die in ein Telemetriesystem wie Yale Vision investieren, erkennen schnell, dass Teile der Ausrüstung ihres Fuhrparks unter Umständen nicht ausgelastet sind, während andere Ausrüstung deutlich zu lange in Betrieb bleibt. Dies kann zu erhöhten Wartungs- und Servicekosten und in einigen Fällen zu weiteren finanziellen Belastungen infolge der außervertraglichen Betriebsstunden führen.

Yale Vision ermöglicht nicht nur eine gleichmäßigere Auslastung des Fuhrparks, sondern auch einen höheren Restwert für den gesamten Fuhrpark dank der ausgewogeneren Nutzung im Unternehmen.“

Das Yale Vision Wireless Asset Management System bietet eine Fülle an Vorteilen, die alle messbare Kosteneinsparungen für Ihr Unternehmen ermöglichen. Funktionen sind unter anderem:

  • Kontrolle über Fahrerzugang
  • Überprüfung der Fahrercheckliste
  • Anlagenschutz
  • Ereignisberichte und Protokollierung basierend auf CANbus-Informationen
  • Kostenkontrolle
  • Geringere Ausfallzeiten
  • Drahtlose Kostenkontrolle auf www.YaleVision.com über Desktop, Laptop oder Tablet

Es gibt drei verschiedene Stufen für die Überwachungsfunktion inklusive Zugangs- und Identitätskontrolle für Fahrer passend zur Anwendung. Yale Vision kann vorhandene WLAN-Ressourcen oder Mobilfunksignale für die drahtlose Datenübertragung verwenden.

Das System kann zudem bei einem Aufprall der Ausrüstung eine Benachrichtigung per E-Mail verschicken. Ein Aufprall wird automatisch protokolliert, sodass Ereignisse einfach überprüft und die Kosten eines möglichen Schadens berechnet werden können.

Steve Ridgway fügt hinzu: „Unternehmen, die Yale Vision implementiert haben, erkennen ein gestiegenes Verantwortungsbewusstsein der Fahrer, das zu einem verbesserten Fahrverhalten geführt hat. Dies bietet weitere Vorteile wie verringerte Schäden an Ausrüstung und Gütern.

Außerdem wurden dank der Leerlaufabschaltung, mit der die Ausrüstung nach einer einstellbaren Leerlaufzeit automatisch abgeschaltet wird, die Kraftstoffkosten verringert. “

Yale Vision kann an allen Neufahrzeugen von Yale installiert und bei Gabelstaplern und Flurförderzeugen aller Hersteller und Bauarten nachgerüstet werden. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Yale Händler vor Ort oder unter www.yale.com