Press Releases

Maßgeschneiderte Komplettlösung steigert Produktivität

 verlinken   Alle Beiträge

Maßgeschneiderte Komplettlösung steigert Produktivität

Envirowales - Content ImageHarte Arbeitsbedingungen durch extreme Hitze und Staub prägen den Einsatzvon Staplern bei Envirowales, einem britischen Recyclingwerk für Bleisäurebatterien. Nicht selten kommt es zu Staplerausfällen, weil Staub in den empfindlichen Motorraum eingedrungen ist. Mit der Anschaffung einer neuen Staplerflotte von Yale sollte dieses Handicap mit einer maßgeschneiderten Lösunggemeistertwerden. Diese besteht aus speziell für den Einsatz konfigurierter robuster Stapler und einem maßgeschneiderten, proaktiven Wartungsansatz, der sowohl für einen zuverlässigen Betrieb der Fahrzeuge bei voller Auslastung als auch für eine höhere Sicherheit am Arbeitsplatz sorgt, damitEnvirowales seinen Ruf als effizienter Recycler ausbauen kann.

Das in Ebbw Vale, Wales,ansässige Unternehmen Envirowales hat 58Mio.GBP (circa 66Mio. Euro) investiert, um eines der modernsten Recyclingwerkefür BleisäurebatterieninEuropa zu errichten. Mehr als 150Beschäftigte verarbeiten hiermit neuestenTechnologien und nach hohen Umweltstandards über 300Tonnen Batterien täglich. Woche für Woche verlassen mehr als 900Tonnen recyceltes Blei das Werk. Mit dieser beeindruckenden Recyclingquote von über 95Prozentsetzt Envirowales Maßstäbein der Branche.

Das Unternehmen recycelt so viele Batteriebestandteile wie möglich und stellt daraus Bleilegierungen her, die überwiegend zur Herstellung von Baustoffen verwendet werden. Diese vertreibtEnvirowales auf dem europäischen Markt. Weitere Produkte,die beim Recycling anfallen,sind Natriumsulfat, einer der Hauptinhaltsstoffe in Tierfutter, Waschpulver sowie Polypropylen, das weiter aufbereitet und dann zur Herstellung unterschiedlichsterWaren verwendet wird.

Auf einefundierte Beratung folgt eine perfekte Lösung

Der Startschuss für die Zusammenarbeit zwischen Envirowales und Briggs Equipment fiel 2012.Das Recyclingunternehmenwollte damals den bislang gemischten Flurförderzeug-Fuhrpark auf Yale-Fahrzeuge umstellen.Dabei war für Briggs von vornherein klar, dass es hier nicht nur um die Lieferung von Staplern geht, sondern um eine Komplettlösung, der eine sorgfältige Analyse der gesamten Betriebsabläufevorangehen musste. Denn erst,wenn die einzelnen Prozesse im Unternehmen und die sich daraus ergebenden Herausforderungen verstanden worden sind, kann eine entsprechende Flurförderzeuglösung vorgeschlagen werden, mit der dasRecyclingwerk eine höhereEffizienz erreichen würde, die wiederum zur Realisierung derehrgeizigen Wachstumsziele führt.

Gemeinsam erörterten Yale und Briggs aktuelle und künftige Anforderungen bei Envirowales und erarbeitete auf Basis desseneine kundenspezifische und nachhaltige Flurförderzeuglösung, die den harten Anforderungen im Betrieb gewachsen ist. Die Zielvorgabe wareine Maximierung des Durchsatzes bei gleichzeitiger Reduzierungder Betriebskosten. Folglich umfasste das Angebot neben Gabelstaplern, die bei Envirowales unterschiedliche Aufgaben übernehmen sollten, auch einRundum-Sorglos-Paketfür die Wartung und das Maschinenmanagement.

Zuverlässig auch unter härtesten Einsatzbedingungen

Eine zuverlässige Flurflörderzeuglösung ist für den Recyclingbetrieb bei Envirowales unabdingbar. Logistics Manager Craig Williams zeigtesich äußerst beeindruckt davon, wie gut Yale-Stapler ihre Arbeiten in einer säurehaltigen Umgebung voller Metallstaub meistern.„Wir brauchen qualitativ hochwertige Fahrzeuge, auf die wir uns tagein tagaus verlassen können. Die Yale-Stapler haben sich in einer der wohl anspruchsvollsten Einsatzumgebungen bestens bewährt und definitiv gezeigt, was sie wert sind. Als die Vertragsverlängerung anstand, haben wir deshalb auch keine Sekunde gezögert und uns erneut für Yale entschieden“,erklärt Williams.

Aktuell investierte Envirowales in 19 Yale-Dieselstapler der VX-Baureihe mit Tragfähigkeiten von 3Tonnen,4 Tonnen, 5,5 und 12Tonnen. Mit dieser Investition, die außerdem einige Anbaugeräte mit Drehvorrichtungumfasste, ersetzte Envirowales seine fünf Jahre alten Yale-Stapler durch gleichwertige Fahrzeugeund schafftegleichzeitig neue Kapazitäten, um das wachsende Arbeitsaufkommen zu bewältigen. Die neue Flottewurde inklusiveWartungsvertragdurch Briggs geliefert.

Auf den Einsatz maßgeschneidert

Da sich der Recyclingbetrieb von Envirowales vor ganz spezielleHerausforderungen gestellt sieht, hat Briggs, damit zu jederzeit eine optimale Performance sichergestellt werden kann, eine Komplettlösung für das Maschinenmanagement mit einem regelmäßigenService-Support bereitgestellt, dereinen proaktiven Wartungsansatz beinhaltet. Dank der so erzeugten Wertschöpfung konnteBriggs die Geschäftsbeziehung mit Envirowales zu einer echten Partnerschaft ausbauen.

In den Bereichen, in denen die Yale-Stapler zum Einsatz kommen, ist es nahezu unmöglich sicherzustellen, dass kein Staub in die Staplermotoren gelangt. Aus diesem Grunderarbeitete Briggs zusammen mit dem Engineeringteam beiYale drei anwendungsspezifische Ausstattungsoptionen für den ursprünglichen Fuhrparkdes Recyclingbetriebes. Um zum Beispiel zu verhindern, dass Staub in den Motor eindringtund es infolgedessen zuStaplerausfällekommt, entschied man sich fürein offeneres Chassisdesign, eine belüftete Motorhaube sowieeinenFilter vor dem Kühler, der mit Wasser gereinigt werden kann.

Deutliche Reduzierung der Betriebskosten

Bevor im Jahr 2012 der Yale-Fuhrpark angeschafft wurde,beliefen sich bei Envirowales dieSchäden durch die extremen Bedingungen vor Ort und die Gegebenheiten in einem Recyclingwerk auf etwa 33.000GBP (rund 37.000 Euro) jährlich. Dazu kamen Kosten in Höhe von circa27.000GBP(rund 30.000 Euro), die aus einer unsachgemäßen Verwendung durch die Fahrer resultierten. In den vergangenen fünf Jahren –also bis zum Jahr 2017 –konnte das Unternehmen nach eigenen Berechnungen Betriebskosten in Höhe von etwa 300.000GBP (circa 340.000 Euro) sparen, da die von Yale und Briggs erarbeitete Flurförderzeuglösungeine wesentliche Reduzierung von Schäden und außerplanmäßigen Wartungskosten mit sich brachte.

Craig Williams freut sich: „Die Staplerlösung von Yale und Briggs versetzt uns in die Lage, unseren Fuhrpark transparent zu gestalten, um sorechtzeitig zu ermitteln, wo und warum Zusatzkosten anfallen. Wir arbeiten seitdem eng mit unseren Ansprechpartnern vom Briggs-Support zusammen, um Trends zu erkennen und Probleme zu beheben, bevor diese aus dem Ruder laufen. Die daraus resultierenden Einsparungen sind wirklich erstaunlich.“ Und er fügt hinzu: „Wenn ein Stapler ausfälltund unsereProduktiondadurch stillsteht, kommt uns dies unter Umständen teuer zu stehen. Ein soliderund zuverlässiger Serviceist also unerlässlich.“Bei Briggs seiimmer jemand verfügbar, der Envirowales zur Seite steht–ganz gleich, welche Frage man habe.„DerBriggs-Servicetechniker ist inzwischen Teil unseresTeams“, so Williams. „Wenn wir ein Problem haben, arbeitet er unermüdlich, um alles schnellstmöglichwieder zum Laufen zu bringen. Die neuen Yale-Stapler und der kontinuierliche Support durch Briggs helfen uns, an gleich drei Fronten unseren Mann zu stehen: DieYale-Flurförderzeugeliefern einezuverlässige Leistung, die Kosten konnten reduziert und gleichzeitig die Arbeitssicherheit verbessernwerden.“

Stillstandzeiten proaktiv entgegenwirken

Damit die Stillstandzeiten der Stapler so kurz wie möglich sind und die Produktivität dadurch nicht beeinträchtigt wird, wurden die neuen Yale-Stapler noch weiteran die anspruchsvolle Einsatzumgebung angepasst. Unter Beibehaltung aller bisherigenOptionensind die neuen Stapler nun zusätzlich mitÖlbad-Lamellenbremsen ausgestattet. Diese sind wartungsarm, da sienur einenÖlwechsel während der gesamten Vertragslaufzeit benötigen.

Die Stapler werden schätzungsweise bis zu 1.500Betriebsstunden pro Jahr laufen. Im Normalfall wären dafür drei Wartungenpro Jahr notwendig. Aufgrund der extremen Einsatzbedingungen haben sich allerdings vier Wartungenpro Jahr bewährt. Durch einen proaktiven Wartungsansatz –jede Woche wird ein Tag komplett vorbeugenden Servicearbeiten gewidmet –hält Briggs die Stapler staubfrei und erhöht so die Standzeiten. Das wirkt sich sowohlpositiv auf den täglichen als auchden Langzeitbetrieb der Fahrzeugeaus und kurbelt gleichfallsdie Produktivität an.

Mit modernenTechnologien Wettbewerbsvorsprung heben

Die Bedeutung von innovativen Technologien, wie demFuhrparkmanagement,nimmt kontinuierlich zu. Als Envirowales 2012 zu Yale wechselte, wurden die Stapler mit einem von Briggs Equipment entwickelten Telemetriesystem ausgestattet. Dieses System ist nach Schutzklasse IP67 gegen eindringendes Wasser und Staub abgedichtet und konnte die auf mangelhaftes Fahrverhalten zurückzuführenden Kosten nachweislich um mindestens 30Prozent senken. Die neuen Staplerverfügen über die neueste Yale-Vision-Technologie, die für hoheProduktivität sorgt und Envirowales beim Schutz seiner Vermögenswerte unterstützt. ZudemnutztBriggs für eine höhereTransparenz des gesamten Fuhrparks mit dem BE-Portal, einMaschinenmanagement-Tool des Unternehmens.

Nathan Hancock, Key Accounts Manager bei Briggs Equipment, kommentiert: „Durch die enge Zusammenarbeit mit Envirowales haben wir verstanden, wie die Geschäftsabläufe aussehen und wie anspruchsvoll Einsätze in der Recyclingbranche sind. So konnten wir eine Lösungfür den innerbetrieblichen Materialfluss liefern, die das Wachstumsbestreben desUnternehmens unterstützt, indem die Betriebskosten gesenkt werden und dieProduktivität gesteigert wird. Moderne Technologien haben schon jetzt geholfen, das Sicherheitsbewusstsein der Fahrer zu erhöhen und werden auch weiterhin für eine höhere Fuhrpark-Performance sorgen.“Und was ebenfalls ganz wichtig ist, so der Key Accounter: „Die über das BEPortal verfügbaren Daten verbessern das Vertragsmanagement und die Kommunikation zwischen unseren Unternehmen, während Envirowales gleichzeitig eine Reduzierung von Schäden und eine höhere Sicherheit für seine etwa 100Mann starke Belegschaft erzielenkann.“

Weitere Informationen über Yale erhalten Sie unter www.yale.com. Weitere Informationen zu Briggs Equipment erhalten Sie unter www.briggsequipment.co.uk. Weitere Informationen zu Envirowales erhalten Sie unter www.briggsequipment.co.uk.