Press Releases

Forkway Und Yale Statten ISG Mit Einem Idealen Fuhrpark Aus

 verlinken   Alle Beiträge
Yale und Forkway haben in Zusammenarbeit mit dem britischen Exklusivhändler Briggs einen Fuhrpark mit Flurförderzeugen mit einem 30 Prozent geringeren Energieverbrauch und Kohlenstoffeinsparungen von über 300 Tonnen über die Vertragslaufzeit ausgeliefert.

SterlandIdeal Stelrad Group (ISG), der größte britische Hersteller von Kühlern und Kesseln, hat vom Yale-Händler Forkway Group einen neuen Fuhrpark mit Flurförderzeugen und ein Leistungspaket für sein nationales Verteilungszentrum und die Kühlerproduktionsstätte in Mexborough, Rotherham, entgegengenommen.

Das Unternehmen, das eine ca. 13.900 Quadratmeter große Verteilungszentrale mit 30.000 Palettenstellplätzen in einem 10,5 Meter hohen Regallager betreibt, hat sich zur Lieferung eines kompletten Flurförderzeugpaketes an Forkway gewandt. Der Fuhrpark umfasst Flurförderzeuge mit den neuesten Errungenschaften auf dem Gebiet der Produktivität und Ergonomie. Sie stellen den Fahrern eine Reihe bequemer und zuverlässiger Geräte zur Verfügung, mit denen sie täglich 20 Lieferungen abladen und mehr als 12.800 Kommissionierungen ausführen können.

Der Fuhrpark beinhaltet 18 Yale-Elektro-Gabelhubwagen des Typs MP20X, die mit längeren Gabeln und neu angeordneten Lasträdern ausgestattet sind, um die 300 verschiedenen Palettengrößen und Konfigurationen im Verteilungszentrum bewältigen zu können und die Beschädigung von Paletten und Lasten beim Kommissionieren und Transportieren auf ein Minimum zu reduzieren.

Die Yale-Elektro-Gabelhubwagen des Typs MP20X verfügen über ergonomische Deichselköpfe mit abgewinkelten Griffen und leichtgängigen Bedienelementen für maximalen Fahrerkomfort. Durch eine tief angelenkte Deichsel werden der Lenkaufwand minimiert und das Fahrerlebnis verbessert. Zwei Hub- und Senkbedienelemente ermöglichen einen Betrieb auf der linken bzw. rechten Seite.

Die Elektro-Gabelhubwagen sind fünf Tage pro Woche jeweils während der gesamten 24-Stunden-Schicht des Verteilungszentrums gleichzeitig mit einigen Schubmaststaplern und Gegengewichtsstaplern im Einsatz. Die Elektro-Gabelhubwagen heben Lasten bis zu einem Gewicht von 1,4 Tonnen und sind mit HD-Kameras und -Bildschirmen ausgestattet, um einen genauen und sicheren Transport zu gewährleisten.

Sara Elliot, Leiterin des Lagers und des Verteilungszentrums von Ideal Stelrad Group, sagt, dass die Entscheidung zur Modernisierung des Fuhrparks auf der Selbstverpflichtung des Unternehmens basierte, sein Personal und seine Kunden durch die Bereitstellung der produktivsten Flurförderzeuglösung, die es gab, zu unterstützen. Sie erläutert: „Es ist von entscheidender Bedeutung, dass unsere Kunden ihre Waren pünktlich erhalten. Daher ist ein produktiver und zuverlässiger Fuhrpark unverzichtbar, um zu gewährleisten, dass Artikel so schnell und so effizient wie möglich kommissioniert und geliefert werden.

Forkway hat eine detaillierte Logistikstudie durchgeführt, um die Flurförderzeuganforderung zu identifizieren. Wir haben eng zusammengearbeitet, um sicherzugehen, dass jeder Ausrüstungsgegenstand richtig und mit der optimalen Konfiguration spezifiziert wurde. Außerdem hat Forkway für einen nahtlosen Übergang auf den neuen Fuhrpark gesorgt und Mitarbeiterschulungen durchgeführt, wo diese erforderlich waren.“

Sterland 1Forkway hat auch eine Batterieladestation spezifiziert, die zu einem um 30 Prozent niedrigeren Energieverbrauch und Kohlenstoffeinsparungen von über 300 Tonnen über die Vertragslaufzeit geführt hat. Gary Hawkhead, Regionalleiter von Forkway, erläutert: „Ein Ladesystem wurde installiert, das Luft in die Batterie pumpt. Dadurch wird der Kühlbedarf reduziert, und die Aufladezeiten werden drastisch verringert. Das neue System ist auch weniger wartungsintensiv, und wir haben ungenutzte Batteriekapazität bei gleicher Grundfläche um 50 Prozent erhöht. Außerdem hat eine Batterietransporteinheit die Notwendigkeit für einen manuellen Transport gesenkt, sodass der Batteriewechsel noch effizienter abläuft.“

Auf dem Gelände befindet sich auch die Kühlerfertigungsstätte der Gruppe, bei der eine Reihe von Flurförderzeugen von Forkway im Einsatz sind. Gary Hawkhead fügt hinzu: „Wir haben einen Yale-Stapler des Typs GLP18VX spezifiziert, um die Kühlerrippen auf das Fertigungsband für den weiteren automatisierten Prozess zu heben, sowie drei Yale-Stapler des Typs MP20XV, um die Endprodukte von der Verpackungsmaschine zu nehmen und lieferfertig zu machen, damit sie im Verteilungszentrum gelagert werden können, bis sie ausgeliefert werden müssen.

In einem anderen Bereich der Fertigungsanlage, in dem Komponenten wie Wandhalterungen, Verbindungen und Anschlussstücke hergestellt werden, ist ein Yale-Stapler des Typs MP20 rund um die Uhr im Einsatz. Ein entscheidender Grund für die Auswahl dieser Fahrzeuge war die ausgezeichnete Manövrierbarkeit des Staplers auf engstem Raum, die für die Produktionsumgebung perfekt war.“

Zum Flurförderzeugfuhrpark gehören auch fünf Treibgas-Gegengewichtsstapler, sechs Schwerlast-Hochhub-Schubmaststapler für schwere Lasten sowie zwei Yale-Elektro-Gabelhubwagen des Typs MP22 mit pneumatischen Saugvorrichtungen zum Wechseln der Batterien zwischen den Staplern und der Batterieladestation.

Ein Forkway-Ingenieur vor Ort sorgt für eine effiziente Wartung und einen regelmäßigen Service des Fuhrparks. Dadurch werden die Lebensdauer der Fahrzeuge verlängert und Stillstandzeiten auf ein Minimum verringert.

Sara Elliot kommt zu folgendem Schluss: „Mit der Investition in die neueste Flurförderzeugtechnologie haben wir dafür gesorgt, dass unsere Bedürfnisse jetzt und in Zukunft befriedigt werden. Unser Forkway-Ingenieur hat sich gut in unserem Unternehmen integriert, und wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Forkway für viele weitere Jahre.“